FAQ

Das Tram-Museum Basel bietet für alle Altersgruppen interessante Einblicke in die Tramgeschichte der Stadt. Für Kinder besteht eine Malecke.

Das Tram-Museum Basel ist sowohl mit dem öffentlichen Verkehr (Museumslinie 7, BLT-Linien 10 und 11) als auch mit dem privatem Auto gut erreichbar

Kostenpflichtige Parkplätze befinden sich in unmittelbarer Nähe beim MParc (Migros).

Die gesamte Ausstellung (mit Ausnahme der Maquette 463) und die Toilette sind ist rollstuhlgängig.

Da ein grosser Teil unserer Experimente interaktiv ist – also zum Anfassen und Ausprobieren – ist ein Besuch im Tram-Museum Basel auch für Sehbehinderte und Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen ein faszinierendes Erlebnis

Der Eintritt ins Tram-Museum ist frei. Spenden sind willkommen. Beachten Sie auch unsere Verkaufsstelle im Museum.

Das Mitführen von Hunden und anderen Tieren ist in der Ausstellung nicht erlaubt.

Ausnahmen sind gekennzeichnete Blindenführhunde und Hilfshunde für motorisch behinderte Menschen.

Rollstühle und Kinderwagen können mit in die Ausstellung genommen werden. Wickeltische finden Sie in der Toilette.

Load More