Museum

Herzlich Willkommen im Tram-Museum Basel.

Geniessen Sie in unserem kleinen, aber feinen Museum mehr als 125 Jahre Basler Tram-Geschichte mit Einblicken zu allem, was auch noch zum Öffentlichen Verkehr gehört. Lassen Sie sich von unseren Museumsführern Details erklären, die Oldtimer im Depot zeigen und so manche Anekdote erzählen. Auf unserem Tram-Simulator kann jeder einmal selbst ein Tram durch die Stadt steuern. Runden Sie Ihren Besuch mit einer Oldtimerfahrt auf der während der Öffnungszeiten verkehrenden Museumsline 7 ab – ein Erlebnis für die ganze Familie!

Öffnungszeiten und Preise

Aktuell

Die Museums-Saison 2021 ist beendet
Das Tram-Museum und wird regulär voraussichtlich wieder im Mai 2022 geöffnet. Bitte konsultieren Sie für aktuelle Informationen diese Web-Präsenz.

Öffnungszeiten 2021

an folgenden Tagen 1):

  • So., 16.05.2021,  13:30h bis 17:30h 
  • So., 20.06.2021,  13:30h bis 17:30h
  • So., 18.07.2021,  13:30h bis 17:30h
  • So., 15.08.2021,  13:30h bis 17:30h
  • So., 19.09.2021,  13:30h bis 17:30h
  • So., 17.10.2021,  13:30h bis 17:30h

mit diversen Besucherangeboten.

Preise

Der Eintritt ist frei. 2)
Fahrt auf dem Tram-Simulator: Fr. 6.– / Kinder Fr. 3.–

.

1) vorbehaltlich allfälliger kurzfristiger behördlicher Anordnungen infolge Pandemie
2) ausgenommen spezielle Anlässe wie z.B. Museumsnacht (siehe Veranstaltungen)

Besucherangebote

Kombinieren Sie Ihren Besuch der Ausstellung mit unseren vielfältigen und spannenden Besucherangeboten:

  • Oldtimer-Schnupper-Rundfahrten
  • Depotführungen (deutsch)
  • Guided Depot Tour (english)
  • Führung “Wie funktioniert das Tram?” (deutsch)
  • Fahrten auf dem Tram-Simulator

Das Programm finden Sie in unserer Übersicht Besucherangebote.

Reservierungen für die Besucherangebote können aus organisatorischen Gründen ausschliesslich am Öffnungstag und vor Ort gemacht werden.

Betrieb unter COVID-19 Schutzkonzept – Tipps für Besucher

Nach wie vor sind wir verpflichtet ein COVID-19 Schutzkonzept einzuhalten – unter anderem mit teilweisen Begrenzungen der Gruppengrössen und der Aufforderung zur eigenverantwortlichen Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln. Seit dem 13. September 2021 dürfen wir zudem nur noch Besucher mit gültigem COVID-Zertifikat einlassen. Dadurch lassen sich Unannehmlichkeiten und Wartezeiten für die Besucher leider nicht immer vermeiden. Aus den bisherigen Erfahrungen des Museumsbetriebes haben wir folgende Tipps und Informationen für einen reibungslosen und erlebnisreichen Museumsbesuch:

Respektieren Sie die aktuellen COVID-Schutzmassnahmen: Gemäss der aktuellen Verordnungen zur “besonderen Lage” und unserem aktuellen Schutzkonzept gilt u.a. folgendes für Besucher:
– Zutritt nur noch mit gültigem COVID-Zertifikat (mit OR-Code) und amtlichen Lichtbildausweis (ausser Kinder & Jugendliche bis 16 Jahren, ggfs. Altersnachweis erforderlich!)
– Kein Zutritt für Personen mit Impf-Dispensen oder alternativen (Impf-)Bescheinigungen
– Hygiene- und Abstandsregeln sind einenverantwortlich einzuhalten
– Platzbeschränkung sowie Sitzplatz- und Masken-Pflicht bei “Oldtimer-Schnupper-Rundfahrten”

Planen Sie Ihren Besuch:  Alle Besucherangebote sind reservierungspflichtig, die Reservierung kann nur vor Ort erfolgen. Wenn Sie unsere jeweiligen Besucherangebote schon vor Ihrem Besuch studieren, fällt es Ihnen vielleicht leichter zu entscheiden, was Sie davon wahrnehmen möchten und in welcher Reihenfolge es zeitlich möglich ist.

Kommen Sie erst später am Nachmittag: Erfahrungsgemäss kommen sehr viele Besucher bereits in der ersten halben Stunde des Öffnungszeitraumes. Dies führt wegen der Einlassprüfung der COVID-Zertrifikate und Reservierungspflicht für die Besucherangebote zu teilweise längeren Wartezeiten im Freien. Nach 14:00 Uhr ist die Situation oft viel entspannter und dennoch ist immer noch ausreichend Zeit und es sind auch noch alle Arten von Besucherangeboten nutzbar.

Denken Sie an einen Wetterschutz: Die Besammlung von Teilnehmern an Führungen und Oldtimer-Schnupper-Rundfahrten, sowie teilweise die Reservierung dafür, findet aus Platzgründen resp. zur Wahrung der Abstandsregeln im Freien statt. Denken Sie daher ggfs. bei ungünstigen Wetterverhältnissen (Regen, Hitze, Kälte, Schnee) an einen geeigneten Wetterschutz (z.B. Regenschirm, wärmende Kleidung).

Respektieren Sie bitte unser Personal: Das Museum verfolgt keine kommerziellen Ziele, bezieht keine öffentlichen Subventionen und der Besuch und fast alle Besucherangebote sind derzeit noch gratis. Das Museum wird von ehrenamtlichen, unentgeltlich arbeitenden Helfern des Tramclubs Basel und Volontären des Museums als gemeinnütziger Dienst an der Gesellschaft betrieben. Respektieren Sie daher bitte die Anweisungen unserer Helfer ohne Diskussionen, denn sie sind für die Sicherheit und genaue Einhaltung aller Bestimmungen verantwortlich. Haben Sie bitte Geduld, wenn etwas einmal nicht ganz reibungslos läuft (verbale oder tätliche Angriffe gegen das Personal werden nicht toleriert und führen konsequent zum Ausschluss und zu einem Platzverweis). Danke für Ihr Verständnis!

Museumslinie 7

An den Öffnungstagen des Tram-Museums verkehrt eine mit Tram-Oldtimern betriebene Museumslinie als Zubringer zum Museum.